Fit-Gym zurück


Definition

Fit-Gym ist ein Allroundtraining, bestehend aus einem Herz-Kreislauf-, Kräftigungs- und Stretchingteil.

Definition

Fit-Gym ist ein Allroundtraining, bestehend aus einem Herz-Kreislauf-, Kräftigungs- und Stretchingteil.

Herkunft

Fit-Gym vereint Bewegungen aus der Fitness und aus der Gymnastik. Unter Fitness wird im Allgemeinen körperliches und oft auch geistiges Wohlbefinden verstanden. Fitness drückt das Vermögen aus, im Alltag leistungsfähig zu sein und Belastungen standzuhalten.

Gymnastik (griechisch: turnen, üben, schulen) ist die Kunst der Leibesübungen. Sie werden so genannt, weil derartige Übungen bei den Griechen nackt (gymnós = nackt) ausgeführt wurden. Der Gymnastik kommen im Sport sehr viele unterschiedliche Bedeutungen zu. So kann sie in Form von Aufwärmgymnastik, rhythmische Gymnastik, als Kraft- und Konditionsgymnastik sowie als Stretching angewendet werden.

Herkunft

Fit-Gym vereint Bewegungen aus der Fitness und aus der Gymnastik. Unter Fitness wird im Allgemeinen körperliches und oft auch geistiges Wohlbefinden verstanden. Fitness drückt das Vermögen aus, im Alltag leistungsfähig zu sein und Belastungen standzuhalten.

Gymnastik (griechisch: turnen, üben, schulen) ist die Kunst der Leibesübungen. Sie werden so genannt, weil derartige Übungen bei den Griechen nackt (gymnós = nackt) ausgeführt wurden. Der Gymnastik kommen im Sport sehr viele unterschiedliche Bedeutungen zu. So kann sie in Form von Aufwärmgymnastik, rhythmische Gymnastik, als Kraft- und Konditionsgymnastik sowie als Stretching angewendet werden.

Grundlagen

Ein gezieltes Fitness- und Gymnastiktraining, das meist Ausdauer, Kraft, Koordination und Dehnübungen (Stretching) enthält, fördert die Fitness. Ebenso wird Haltungsfehlern, Verspannungen und einseitigen muskulären Alltagsbelastungen entgegengewirkt. Regelmässiges Fitness- und Gymnastiktraining verringert ausserdem das Risiko für Krankheiten wie Übergewicht, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes Typ II, Osteoporose (Knochenschwund), Rückenschmerzen sowie für Darm- und Brustkrebs. Bewegung wirkt zudem antidepressiv und hellt die Stimmung auf. Körperlich aktive Menschen leben länger und sind im Alter seltener pflegebedürftig. Je nach Kursteilnehmer oder Kursangebot kann der Schwerpunkt der Übungen bei Senioren vermehrt auf die Koordination zur Förderung der Gedächtnisleistung und auf das Gleichgewicht zur Sturzprophylaxe gesetzt werden.

Auch der soziale Aspekt spielt bei Fit-Gym-Kursen eine wichtige Rolle: Unter dem Motto Lachen, Lernen, Leisten werden im Rahmen des Trainings soziale Kontakte geknüpft und gepflegt.

Grundlagen

Ein gezieltes Fitness- und Gymnastiktraining, das meist Ausdauer, Kraft, Koordination und Dehnübungen (Stretching) enthält, fördert die Fitness. Ebenso wird Haltungsfehlern, Verspannungen und einseitigen muskulären Alltagsbelastungen entgegengewirkt. Regelmässiges Fitness- und Gymnastiktraining verringert ausserdem das Risiko für Krankheiten wie Übergewicht, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes Typ II, Osteoporose (Knochenschwund), Rückenschmerzen sowie für Darm- und Brustkrebs. Bewegung wirkt zudem antidepressiv und hellt die Stimmung auf. Körperlich aktive Menschen leben länger und sind im Alter seltener pflegebedürftig. Je nach Kursteilnehmer oder Kursangebot kann der Schwerpunkt der Übungen bei Senioren vermehrt auf die Koordination zur Förderung der Gedächtnisleistung und auf das Gleichgewicht zur Sturzprophylaxe gesetzt werden.

Auch der soziale Aspekt spielt bei Fit-Gym-Kursen eine wichtige Rolle: Unter dem Motto Lachen, Lernen, Leisten werden im Rahmen des Trainings soziale Kontakte geknüpft und gepflegt.

Verwendete Technik

In jedem Fit-Gym-Kurs werden durch einfache Übungen auf vielfältige Weise Kraft, Ausdauer, Koordination und Beweglichkeit trainiert. Verschiedene Institutionen wie beispielsweise Pro Senectute oder diverse Fitnesscenter haben Fit-Gym im Programm.

Pro Senectute bietet Fit-Gym speziell für Senioren in unterschiedlichen Kursniveaus an:

- Fit-Gym leicht ist ein beschwingtes Bewegungsprogramm mit Musik für Personen mit geringer Fitness oder mit Bewegungseinschränkungen. Es werden keine Übungen auf dem Boden durchgeführt, sondern im Sitzen, im Stehen oder im Gehen. Vielseitige Übungen, auch mit Handgeräten wie Hanteln oder Thera-Band, verbessern die Körperhaltung und erleichtern das Arbeiten im Alltag. Ein Gleichgewichtstraining beugt Stürzen und Unfällen vor.

- Fit-Gym vital ist ein vielfältiges Bewegungsprogramm für Personen mit mittlerer Fitness. Der Kreislauf wird angeregt und alle Muskelgruppen werden gedehnt und gekräftigt. Übungen auf der Matte sind fester Bestandteil des Programms. Wer sich nicht auf dem Boden bewegen kann, führt die entsprechenden Übungen im Stand oder auf dem Stuhl aus. In jeder Lektion wird Musik verwendet und oft werden Handgeräte eingesetzt.

- Fit-Gym sportlich ist ein dynamisches Training für Personen mit guter Fitness. In jeder Lektion trainieren die Teilnehmer mittels Gymnastikübungen ihre Beweglichkeit, Kraft, Ausdauer, Koordination und Reaktionsschnelligkeit. Es wird Musik verwendet und oft werden Handgeräte eingesetzt. Zu jeder Lektion gehören auch Bodentraining, Entspannung, Spiel und Spass.

In Fitnesscentern sind die Fit-Gym-Kurse in der Regel für alle Alterklassen geeignet. Ein abwechslungsreiches Konditions- und Krafttraining, wie beispielsweise durch ein Zirkel- oder Intervalltraining zu Musik, garantiert eine gelenkschonende Fitgymnastik.

Verwendete Technik

In jedem Fit-Gym-Kurs werden durch einfache Übungen auf vielfältige Weise Kraft, Ausdauer, Koordination und Beweglichkeit trainiert. Verschiedene Institutionen wie beispielsweise Pro Senectute oder diverse Fitnesscenter haben Fit-Gym im Programm.

Pro Senectute bietet Fit-Gym speziell für Senioren in unterschiedlichen Kursniveaus an:

- Fit-Gym leicht ist ein beschwingtes Bewegungsprogramm mit Musik für Personen mit geringer Fitness oder mit Bewegungseinschränkungen. Es werden keine Übungen auf dem Boden durchgeführt, sondern im Sitzen, im Stehen oder im Gehen. Vielseitige Übungen, auch mit Handgeräten wie Hanteln oder Thera-Band, verbessern die Körperhaltung und erleichtern das Arbeiten im Alltag. Ein Gleichgewichtstraining beugt Stürzen und Unfällen vor.

- Fit-Gym vital ist ein vielfältiges Bewegungsprogramm für Personen mit mittlerer Fitness. Der Kreislauf wird angeregt und alle Muskelgruppen werden gedehnt und gekräftigt. Übungen auf der Matte sind fester Bestandteil des Programms. Wer sich nicht auf dem Boden bewegen kann, führt die entsprechenden Übungen im Stand oder auf dem Stuhl aus. In jeder Lektion wird Musik verwendet und oft werden Handgeräte eingesetzt.

- Fit-Gym sportlich ist ein dynamisches Training für Personen mit guter Fitness. In jeder Lektion trainieren die Teilnehmer mittels Gymnastikübungen ihre Beweglichkeit, Kraft, Ausdauer, Koordination und Reaktionsschnelligkeit. Es wird Musik verwendet und oft werden Handgeräte eingesetzt. Zu jeder Lektion gehören auch Bodentraining, Entspannung, Spiel und Spass.

In Fitnesscentern sind die Fit-Gym-Kurse in der Regel für alle Alterklassen geeignet. Ein abwechslungsreiches Konditions- und Krafttraining, wie beispielsweise durch ein Zirkel- oder Intervalltraining zu Musik, garantiert eine gelenkschonende Fitgymnastik.


© EMfit


zurück




Kursleiter-Ausbildungen zu dieser Methode bei EMfit-Partnerinstitutionen: