Chladek®-Tanztechnik zurück


Definition

Bei der Chladek®-Tanztechnik handelt es sich um eine Technik des modernen Ausdruckstanzes, die den Tänzer befähigen soll, unabhängig von vorgegebenen Tanzstilen und Lehrern seine eigenen tänzerischen Ausdrucksmöglichkeiten zu entwickeln.

Definition

Bei der Chladek®-Tanztechnik handelt es sich um eine Technik des modernen Ausdruckstanzes, die den Tänzer befähigen soll, unabhängig von vorgegebenen Tanzstilen und Lehrern seine eigenen tänzerischen Ausdrucksmöglichkeiten zu entwickeln.

Herkunft

Rosalia Chladek (19051995), Tänzerin, Choreographin und Tanzpädagogin, entwickelte in den 1930er-Jahren ihr eigenes Körperbildungssystem, das als Chladek-Tanzsystem bekannt wurde. Sie versuchte damit, Tänzern eine grundlegende Technik zu vermitteln, auf deren Basis sie  losgelöst vom Ballett und unabhängig vom Lehrer  ihren eigenen Tanzstil entwickeln können. Dabei sollen sie, ohne vorgegebene Bewegungsabläufe einzustudieren, lernen, ihren Körper als Ausdrucksmittel zu verwenden. Die Technik basiert auf den Gesetzmässigkeiten des Körpers und den physikalischen Grundsätzen menschlicher Bewegung. Sie gilt bis heute als eine der bedeutendsten Techniken des modernen Ausdruckstanzes und wird in einer weiterentwickelten Form immer noch international gelehrt.

Herkunft

Rosalia Chladek (19051995), Tänzerin, Choreographin und Tanzpädagogin, entwickelte in den 1930er-Jahren ihr eigenes Körperbildungssystem, das als Chladek-Tanzsystem bekannt wurde. Sie versuchte damit, Tänzern eine grundlegende Technik zu vermitteln, auf deren Basis sie  losgelöst vom Ballett und unabhängig vom Lehrer  ihren eigenen Tanzstil entwickeln können. Dabei sollen sie, ohne vorgegebene Bewegungsabläufe einzustudieren, lernen, ihren Körper als Ausdrucksmittel zu verwenden. Die Technik basiert auf den Gesetzmässigkeiten des Körpers und den physikalischen Grundsätzen menschlicher Bewegung. Sie gilt bis heute als eine der bedeutendsten Techniken des modernen Ausdruckstanzes und wird in einer weiterentwickelten Form immer noch international gelehrt.

Grundlagen

Im Vordergrund der Chladek-Tanztechnik steht die ganzheitliche Körperbildung. Körper und Geist werden intensiv erspürt, woraus dann die Bewegungen abgeleitet werden. Der Tänzer setzt Musik und Rhythmus mit dem ganzen Körper um, wobei er seine Kreativität und sein Bewegungspotenzial voll entfalten kann und soll. Die Beziehung zum eigenen Körper wird durch diese intensive Bewegungsschulung vertieft. Da der ganze Körper eingesetzt werden kann, fördert das Tanzen Beweglichkeit, Kraft, Koordination und Ausdauer. Bestehende körperliche Verspannungen können sich lösen, eine gute Körperhaltung wird geschult. Die Freude an der Bewegung zur Musik hilft häufig auch, seelische Spannungen zu lösen, Stress abzubauen und die Stimmung zu verbessern.

Grundlagen

Im Vordergrund der Chladek-Tanztechnik steht die ganzheitliche Körperbildung. Körper und Geist werden intensiv erspürt, woraus dann die Bewegungen abgeleitet werden. Der Tänzer setzt Musik und Rhythmus mit dem ganzen Körper um, wobei er seine Kreativität und sein Bewegungspotenzial voll entfalten kann und soll. Die Beziehung zum eigenen Körper wird durch diese intensive Bewegungsschulung vertieft. Da der ganze Körper eingesetzt werden kann, fördert das Tanzen Beweglichkeit, Kraft, Koordination und Ausdauer. Bestehende körperliche Verspannungen können sich lösen, eine gute Körperhaltung wird geschult. Die Freude an der Bewegung zur Musik hilft häufig auch, seelische Spannungen zu lösen, Stress abzubauen und die Stimmung zu verbessern.

Verwendete Technik

Die menschliche Bewegung wird einerseits von den anatomischen Voraussetzungen des Körpers, also den Gelenken und der Muskulatur, bestimmt. Zusätzlich spielen aber auch physikalische Gesetzmässigkeiten wie Schwerkraft, Zentrifugal- und Zentripetalkräfte eine Rolle. Darauf basierend gibt es bei der Chladek-Tanztechnik drei Grundprinzipien der Bewegung: Die Gewichtsverlagerung, die Bewegungsansätze (zentral oder peripher) und das Körperverhalten. Letzteres kann aktiv, passiv, normal, durchlässig oder fixiert sein. Chladek baute daraus ein logisches System mit klar definierten Begriffen auf. Ein Schwerpunkt der Tanztechnik ist die Spannungsveränderung im Körper, die besonders bewusst wahrgenommen und als tänzerisches Ausdrucksmittel eingesetzt wird. Es werden also keine konkreten Formen oder Positionen eingeübt, sondern eher die Art der Bewegung in all ihren Unterschieden und Möglichkeiten des Ausdrucks vermittelt. Ein wichtiges Ziel des Tanzsystems ist es, den Körper durchlässig zu machen, um einen funktionellen und logischen Bewegungsverlauf zu erreichen.

Verwendete Technik

Die menschliche Bewegung wird einerseits von den anatomischen Voraussetzungen des Körpers, also den Gelenken und der Muskulatur, bestimmt. Zusätzlich spielen aber auch physikalische Gesetzmässigkeiten wie Schwerkraft, Zentrifugal- und Zentripetalkräfte eine Rolle. Darauf basierend gibt es bei der Chladek-Tanztechnik drei Grundprinzipien der Bewegung: Die Gewichtsverlagerung, die Bewegungsansätze (zentral oder peripher) und das Körperverhalten. Letzteres kann aktiv, passiv, normal, durchlässig oder fixiert sein. Chladek baute daraus ein logisches System mit klar definierten Begriffen auf. Ein Schwerpunkt der Tanztechnik ist die Spannungsveränderung im Körper, die besonders bewusst wahrgenommen und als tänzerisches Ausdrucksmittel eingesetzt wird. Es werden also keine konkreten Formen oder Positionen eingeübt, sondern eher die Art der Bewegung in all ihren Unterschieden und Möglichkeiten des Ausdrucks vermittelt. Ein wichtiges Ziel des Tanzsystems ist es, den Körper durchlässig zu machen, um einen funktionellen und logischen Bewegungsverlauf zu erreichen.


© EMfit


zurück