BGB OsteoFit® zurück


Definition

BGB OsteoFit® ist ein Programm für Personen, die sich vor Osteoporose schützen oder bei bereits bestehender Erkrankung auf den weiteren Verlauf Einfluss nehmen wollen. Das Angebot vermittelt umfassendes theoretisches Wissen über Osteoporose, stellt dar, wie der Alltag knochenfreundlich gestaltet werden kann und zeigt Möglichkeiten auf, durch körperliches Training Frakturen zu verhindern.

Herkunft

Körperliche Bewegung wird heute als wichtiger Faktor in Hinblick auf Vorbeugung und Behandlung von Osteoporose angesehen. Da eine gewöhnliche Gymnastikstunde möglicherweise nicht auf die Bedürfnisse und das optimale Training von Osteoporosepatienten oder Personen mit erhöhtem Erkrankungsrisiko abgestimmt ist, bieten verschiedene Institutionen sowie selbstständige Physiotherapeuten oder Gymnastiklehrer inzwischen eine spezielle Osteoporosegymnastik an. Der Bundesverband für Gymnastik und Bewegung Schweiz (BGB) bildet seit 1998 Kursleiter für das Programm BGB OsteoFit® aus, das eine Kombination aus Gymnastik und Schulung für einen knochengerechten Lebensstil beinhaltet.

Grundlagen

Osteoporose ist eine Stoffwechselerkrankung des Knochens, bei der sich die Struktur des Knochens verändert und dadurch seine Stabilität abnimmt. Vermehrt auftretende Knochenbrüche, die unter anderem zu Verformungen des Skeletts und zu erheblichen Schmerzen führen können, sind die Folge. Neben genetischen Faktoren, dem Alter und der Ernährung hat auch die Belastung des Knochens einen Einfluss auf dessen Stabilität. Das heisst, dass man durch ausreichende und geeignete Bewegung den Abbau des Knochens verlangsamen kann. Doch auch über die Ernährung kann man Einfluss auf die Knochendichte nehmen. Ausserdem ist es für Osteoporosepatienten äusserst wichtig, die Gefahr von Stürzen möglichst gering zu halten. Das OsteoFit-Programm vermittelt zum einen ein solides theoretisches Wissen über die Erkrankung, in der auch auf Diagnostik und Therapie sowie auf eine Knochendichte fördernde Ernährung eingegangen wird. Zum anderen werden praktische Inhalte vermittelt. Diese umfassen gymnastische Übungen, die in erster Linie der Sturzprävention dienen. Es werden Gleichgewichtsreaktionen gefördert, indem zum Beispiel Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit, Koordination und die Reaktionsfähigkeit trainiert werden. Ausserdem gehen die Kursleiter auf eine angemessene Gestaltung des Alltags ein und geben Ratschläge in Bezug auf Ergonomie, Haushaltsorganisation und Unfallverhütung. Bei BGB OsteoFit® handelt es sich nicht um ein fortlaufendes gymnastisches Programm, sondern um eine Einführung in die Thematik der Osteoporose und ihre Vorbeugung. Die Teilnehmer sollen dazu angeregt werden, ihr Leben knochengerecht zu gestalten. Das erworbene Wissen kann dann in zusätzlichen Angeboten wie zum Beispiel Rückengymnastik weiter angewendet werden.

Verwendete Technik

In Bezug auf das körperliche Training werden in BGB OsteoFit®-Programmen unterschiedliche Methoden eingesetzt. Die Verbesserung von Kraft und auch Ausdauer kann zum Beispiel durch Übungen mit Gewichten erreicht werden. Dadurch wird die Krafteinwirkung auf den Knochen gesteigert, was sich günstig auf dessen Stoffwechsel auswirken kann. Zur Verminderung der Sturzgefahr ist es wichtig, den Körper auf unerwartete und ungewohnte Situationen vorzubereiten und seine Reaktionsfähigkeit zu steigern. Auch Muskeln, die im Alltag wenig verwendet werden, müssen gekräftigt werden, damit sie bei solchen Gelegenheiten einsatzbereit sind. Wichtig ist es also, ganz unterschiedliche und auch ungewohnte Belastungen zu trainieren. Gleichgewicht und Koordination können zum Beispiel durch Übungen auf einem Bein, Balancierübungen oder Übungen mit dem Gymnastikball geschult werden. Auch das Minitrampolin und der Therapiekreisel werden häufig verwendet. Ebenso wirken sich Wurfspiele, zum Beispiel mit Tüchern oder Luftballons, oder auch das Laufen mit verbundenen Augen oder auf ungewohnten Flächen positiv auf Gleichgewicht, Koordination und Reaktionsvermögen aus.

Die Einheiten körperlichen Trainings werden in BGB OsteoFit®-Kursen durch die Vermittlung von theoretischen Kenntnissen über die oben genannte Inhalte ergänzt. Bei Bedarf können die Kursleiter mit weiteren Fachpersonen zusammenarbeiten.


© EMfit


zurück




Kursleiter-Ausbildungen zu dieser Methode bei EMfit-Partnerinstitutionen: