Thai Bo zurück


Definition

Thai Bo ist eine Fitness-Sportart, die Elemente aus Taekwondo, Boxen und Aerobic kombiniert.

Definition

Thai Bo ist eine Fitness-Sportart, die Elemente aus Taekwondo, Boxen und Aerobic kombiniert.

Herkunft

Thai Bo ist eine Abwandlung von Tae Bo®. Dieses Fitness-Training wurde aus den USA nach Deutschland gebracht und dort verbreitet.

Herkunft

Thai Bo ist eine Abwandlung von Tae Bo®. Dieses Fitness-Training wurde aus den USA nach Deutschland gebracht und dort verbreitet.

Grundlagen

Thai Bo ist dem Tae Bo®, dessen Namen markenrechtlich geschützt ist, sehr ähnlich. Es handelt sich bei Thai Bo um ein effektives Herz-Kreislauftraining mit Bewegungen aus dem Taekwondo, Boxen und Aerobic. Zu schneller Musik werden Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit, Koordination und Schnelligkeit in einer Kombination aus wechselnden Choreografien und Kräftigungsübungen trainiert.

Bei einem Thai-Bo-Training werden viele Muskelgruppen benutzt, insbesondere die Problemzonen Bauch, Rücken, Gesäss und Schulterpartie.

Grundlagen

Thai Bo ist dem Tae Bo®, dessen Namen markenrechtlich geschützt ist, sehr ähnlich. Es handelt sich bei Thai Bo um ein effektives Herz-Kreislauftraining mit Bewegungen aus dem Taekwondo, Boxen und Aerobic. Zu schneller Musik werden Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit, Koordination und Schnelligkeit in einer Kombination aus wechselnden Choreografien und Kräftigungsübungen trainiert.

Bei einem Thai-Bo-Training werden viele Muskelgruppen benutzt, insbesondere die Problemzonen Bauch, Rücken, Gesäss und Schulterpartie.

Verwendete Technik

Wie beim Tae Bo besteht auch beim Thai Bo die Technik aus Punches (Faustschlägen), Kicks (Tritten mit den Beinen) und Grundstellungen.

Anders als beim Tae Bo kommen bei Thai Bo die Speedball- und die Block-Technik hinzu. Unter Speedball versteht man eine ein- oder beidarmig rotierende Unterarmbewegung, die zur Kräftigung der Schultern und zur Verbesserung der Kraftausdauer beiträgt. Die Block-Technik umfasst den Gesichtsblock, den Kreuzblock und der Innenarmblock, Verteidigungshaltungen, die alle zum Schutz des Kopfes dienen.

Im Thai-Bo-Training können die genannten Techniken beliebig miteinander kombiniert werden, um einen Bewegungsablauf zu erstellen.

Verwendete Technik

Wie beim Tae Bo besteht auch beim Thai Bo die Technik aus Punches (Faustschlägen), Kicks (Tritten mit den Beinen) und Grundstellungen.

Anders als beim Tae Bo kommen bei Thai Bo die Speedball- und die Block-Technik hinzu. Unter Speedball versteht man eine ein- oder beidarmig rotierende Unterarmbewegung, die zur Kräftigung der Schultern und zur Verbesserung der Kraftausdauer beiträgt. Die Block-Technik umfasst den Gesichtsblock, den Kreuzblock und der Innenarmblock, Verteidigungshaltungen, die alle zum Schutz des Kopfes dienen.

Im Thai-Bo-Training können die genannten Techniken beliebig miteinander kombiniert werden, um einen Bewegungsablauf zu erstellen.


© EMfit


zurück